Lichtblicke und Aussichten.

Zimmerei Referenzen

Immer mehr Menschen bauen auf das Naturprodukt Holz. Als Profis für Holz-Systembau, Chaletbau und Zimmerei haben wir schon viele Projekte erfolgreich realisiert. Die folgende Auswahl zeigt Ihnen, wie individuell und originell sich mit Holz bauen lässt.

Resultate filtern:
Einfamilienhaus | Gewerbebau- öffentlicher Bau | Mehrfamilienhaus | Alle

Neubau Mehrfamilienhaus Stierenweid, Malters

Bauherrschaft: Stalder Hans und Theres, Malters
Baujahr: 2017

Ersatzbau Rüteli 8, Giswil

Bauherrschaft: Remo und Sandra von Ah, Giswil
Baujahr: 2017

OW-001-A-ECO und OW-001-P-ECO

Die Ausgangslage für den Ersatzneubau war ein, in die Jahre gekommenes, Bauernhaus mit zwei Wohnungen ausserhalb der Bauzone in Giswil, Kanton Obwalden.
Der Neubau wurde als Mehrgenerationen-Haus konzipiert (Grosseltern, Kinder und Grosskinder). Das Gebäude ist das erste nach Minergie A/P ECO gebaute Gebäude im Kanton Obwalden und soll der Energiestrategie 2050 des Bundes entsprechen (2000-Watt-Gesellschaft). Die Sonnenenergie ist ein wesentlicher Bestandteil des Gebäudekonzepts. Das Gebäude entspricht in der Form und Struktur einem Obwaldner Bauernhaus. Mit den typischen Vorlauben, Unterwaldner-Bögen und Vordächer fügt es sich perfekt in die ländliche Umgebung ein.

Neubau MFH, Rütenenstrasse 21, Beckenried

Bauherrschaft: Philipp und Cyrill Murer, Beckenried
Baujahr: 2014
Architektur: Architekturwerk AG, Sarnen
Holzbauingenieur: PIRMIN JUNG Ingenieure für Holzbau AG, Rain

Neubau Mehrfamilienhaus Eichli, Stans

Bauherrschaft: Roger und Anita Etienne, Stans
Baujahr: 2013
Architektur & Bauleitung: Boos+Murer Architekten, Zürich in Zusammenarbeit mit raumfalter, dipl. Architekten USI SIA, Zürich
Holzbauingenieur: Pirmin Jung Ingenieure für Holzbau AG, Rain 

Beim Mehrgenerationenhaus Eichli handelt es sich um einen viergeschossigen Ersatzneubau in Holzbauweise. Auf eine Unterkellerung wurde auf Grund des hohen Grundwasserpegels bewusst verzichtet. Die drei Wohneinheiten werden über einen aussenliegenden, offenen Laubengang in Holzbauweise erschlossen. Die Treppenläufe aus Betonfertigteile wurden während der Holzbaumontag durch den Holzbauer versetzt. Im Zentrum des Gebäudes steht der in Massivbauweise realisierte Nasszellenkern. Die dreiseitig angebauten Balkone ergänzen den Wohnraum an der Gebäudeaussenkante.

Casa Camàr, Montagnola

IFY Webdesign